10. Januar 2016

Sundays


Ich muss gestehen: Sonntag ist nicht mein Lieblingstag. Und das aus einem einfachen Grund: Das Wochenende endet mit dem Sonntag und die neue Woche (mit all ihren Verpflichtungen, Terminen und Co.) steht schon vor der Tür.
Für mich ist das allerdings kein Grund, Trübsal zu blasen. Nein, ich mache einfach das Beste aus einem Sonntag. Und weil heute schon wieder Sonntag ist, stelle ich Euch meine Sonntags-Top-Ten vor, mit all den Dingen, die ich gerade an einem Sonntag besonders gerne mache:

// ausgiebig kuscheln mit dem kleinen Pelzigen (wenngleich: das mache ich eigentlich jeden Tag, aber sonntags besonders lange)
// einen großen Krug Mandelkakao machen, mich in die Flauschedecke einkuscheln und lesen
// Sport schwänzen
// die Woche in aller Ruhe planen
// das Bett frisch beziehen
// Mani- und Pediküre
// Posts für StreifenLiebe planen
// aufräumen (ich liebe das Gefühl, mit einer aufgeräumten Wohnung in eine neue Woche zu starten)
// extra lange Hunderunde mit den Patenwuffs
// Waffeln zum Frühstück

Denn: Sundays are for waffles. Okay, eigentlich ist das nicht ganz richtig. Denn wenn es nach mir ginge, sollte es besser lauten: Everyday is waffleday. Ich liebe Waffeln einfach und habe in den letzten Jahren schon so einige Rezepte erprobt. Also einfach alle Zutaten, die mir gerade einfallen, in die Schüsseln geben und schauen, was daraus wird. Nicht immer geht das Experiment gut, aber ich werde besser (Übung macht ja bekanntlich den Meister).


Heute möchte ich (wie HIER versprochen) das Rezept für unsere "Neujahrswaffeln" (die es jedoch nicht nur an Neujahr gibt) mit Euch teilen. Das Rezept ist - wie immer - sehr einfach und was die Schokolade angeht: Ich habe einfach meine Lieblingsschokolade verwendet (die ich Euch HIER  schon einmal gezeigt habe), die Ihr aber nicht verwenden müsst. Probiert es einfach mit Eurer Lieblingsschokolade aus und kreiert Eure eigenen Waffeln.


Zutaten
220 gr     Dinkelmehl (Typ 630)
50 gr       grob gehackte (Lieblings-)Schokolade 
40 gr       Rohrohrzucker
100 gr     flüssige Margarine (oder 5 gut gehäufte EL Butter)
2  TL       Backpulver
1 Pk.       Vanillin-Zucker
2 Bio-Eier (Größe L)
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung 
1. (Lieblings-)Schokolade grob zerkleinern.
2. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
3. Eier trennen und Eiweiß steifschlagen.
4. Margarine, Vanillin-Zucker, Zucker und die beiden Eigelbe in einer Schüssel mit dem Handrührer (Rührbesen) auf höchster Stufe schaumig schlagen.
5. Die Mehlmischung nach und nach zu der Margarine-Ei-Mischung geben und zu einem glatten Teig verrühren.
6. Den Eischnee locker mit einem Kochlöffel unter die Mischung heben.
7. Die Schokoladestückchen mit einem Kochlöffel in den Teig rühren.
8. Die Waffeln im Waffeleisen ausbacken. Hinweis: Wie lange das Ausbacken dauert, hängt von Eurem Waffeleisen ab. Ich backe die Waffeln immer hell und fluffig, also nicht zu lange.
9. Die Waffeln leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
10. Genießen...



Wie stehts mit Euch? Wie verbringt Ihr Euren Sonntag am liebsten?

Kommentare so far

  1. Das Waffelrezept klingt genial lecker! Kommt direkt in mein Kochbuch und wird ganz bald ausprobiert :)

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Viel Spaß beim Ausprobieren! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Das sind schöne Sonntags-Dinge und klingt nach einem produktiven aber entspannten Tag. Waffeln liebe ich auch, aber zur "Sicherheit" habe ich kein Waffeleisen, denn sonst würde ich die vermutlich auch immer essen. Gerade bereue ich das aber ein bisschen ...
    Ich wünsche dir einen ganz tollen Sonntag!
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Und jaaa: Alles sehr entspannt. Das ist definitiv das Wichtigste an einem Sonntag.

      Es ist wirklich eine super Idee, einfach kein Waffeleisen zu haben, so kommt man gar nicht erst in Versuchung. ;-) Aber selbst wenn ich es schaffen würde, das Waffeleisen zu "entsorgen", gäbe es hier jemanden, der davon so gar nicht begeistert wäre - denn auch wenn er es nicht zugeben mag, der Held liebt Waffeln genauso dolle wie ich. Aber das würde er natürlich nie zugeben. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      PS: Wären wir Nachbarn, wärst Du immer wieder herzlich willkommen zum Waffelessen - ich mache sowieso immer viel zu viele. ;-)

      Löschen
  3. Zu meinen Sonntagsritualen gehören auch: neue Wochenplanung und Mani-oder Pediküre. Und Waffeln könnte ich tatsächlich auch jeden Tag essen. :-)
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An einem Sonntag die Woche zu planen, entspannt einfach - und Mani- und Pediküre sowieso. Wann hat man dafür in der Woche schon wirklich Zeit?!

      Und jaaa: Waffeln jeden Tag - ein Traum, nur nicht für die Hüften. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Waffeln gehen immer :-) Wenn ich irgendwo reinkomme und von irgendwo kommt schwacher Waffelduft: ich rieche ihn garantiert ;-)
    Lass sie dir schmecken!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das mit dem Waffelduft kenne ich nur zu gut! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. ich bin in die Bilder mit der Heide verliebt <3 !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaankeschööön! (Ich übrigens auch!)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen