11. Dezember 2015

Bloggerfreundschaften #12

Heute ist Freitag und das heißt: Zeit für meine kleine Reihe Bloggerfreundschaften - heute mit der fabelhaften Sunray von The Organized Cardigan. Viel Spaß beim Kennenlernen! 


Bitte wundert Euch nicht über die #12 im Titel: Ich führe die Zählung aus der ersten Runde der Reihe einfach weiter. Sunrays Beitrag ist zwar der fünfte Beitrag der zweiten Runde, aber eben auch der zwölfte Beitrag der Reihe.


1) Erzähl‘ uns ein bisschen über Dich. Was machst Du, wenn Du nicht bloggst?

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Sunray, ich bin Mitte 30 und lebe mit meinem Freund in Braunschweig. Wenn ich nicht blogge (oder arbeite), dann lese ich entweder oder quatsche bzw. telefoniere. ;)
Ich gucke mit großer Leidenschaft Dokumentationen über Skandinavien, Russland, USA oder England auf unserem alten Röhren TV. Am liebsten sind mir Dokumentationen über Zugreisen durch die genannten Länder, denn das ist etwas, was ich selber gerne noch machen möchte. Wenn ich mal keine Doku auf unserer alten Röhre gucke, gehe ich auch gerne in´s Kino oder düse mit meinem Freund im Auto durch die Gegend und entdecke immer wieder Neues in unserer Region.
Zurzeit drücke ich mich außerdem vor meiner Masterarbeit ;), denn ich studiere nebenberuflich noch an der FernUni Hagen, bin aber "eigentlich" fast fertig.


2) Was macht Dich glücklich?

Am glücklichsten bin ich ehrlich gesagt, wenn es all "meinen" lieben Menschen gut geht, wenn sie gesund und glücklich sind.
Und ich schätze sehr die kleinen Dinge im Leben. Darüber durfte ich schon mal einen Gastbeitrag bei der lieben Steffi von Hauptsache Meer schreiben und die Büroklammern auf dem Foto sollen genau das wiederspiegeln.


Sie sind meine kleine Sammlung "besonderer" Büroklammern, die sich über die Jahre angesammelt hat und ausschließlich aus lauter gefundenen Klammern besteht. Die meisten habe ich irgendwo auf dem Bürgersteig gefunden. Manchmal bekomme ich aber auch eine besondere Klammer von meinem Freund mitgebracht, der sie selber irgendwo gefunden hat.
SO ETWAS macht mich glücklich.

An dieser Stelle mag ich mal ganz eigenmächtig die Reihenfolge der Fragen ändern. Denn aus meiner Antwort auf Frage 4) ergibt sich meine Antwort auf Frage 3). Nicole, ich hoffe, das ist in Ordnung?

4) Wie bist Du zum Bloggen gekommen? Gab es einen speziellen Anlass, einen besonderen Grund?

Bei mir hat es tatsächlich ca. zwei Jahre vom ersten Gedanken an einen eigenen Blog bis zu dessen Umsetzung gebraucht.
Ich liebe meine FreundInnen sehr, aber unsere Interessen gehen ziemlich weit auseinander. ;D Darum war ich zum einen auf der Suche nach "Gleichgesinnten", mit denen ich mich austauschen kann.
Zum anderen wollte ich mein eigenen, kleines Projekt haben, in dem ich selber "der Boss" bin. ;) Und ich wollte gerne mein Englisch verbessern und meine Hemmschwelle abbauen, mich auf Englisch mit all den tollen Menschen auf der ganzen Welt "unterhalten" zu können.

3) Was bedeutet „Bloggerfreundschaft“ für Dich?

Die Blogwelt hat mir ganz viele liebe Menschen aus der ganzen Welt in mein Leben gebracht, die ich sonst aufgrund der geographischen Distanzen wahrscheinlich nicht kennen gelernt hätte.
Mit einigen ist es nur ein kurzer Austausch, sei es ein gemeinsames Lachen oder Freuen, oder der Austausch über bestimmte Themen, bei denen man sich gegenseitig inspirieren und weiterbringen kann. Auch wenn diese Momente nur kurz sind, geben sie mir ein Gefühl der "Zugehörigkeit", der Verbundenheit und der Bereicherung.
Dann gibt es noch die Menschen, die "geblieben" sind, die ich teilweise von der ersten Minute an kennen gelernt habe, zwischenzeitlich sogar mal "in Echt" treffen konnte, aber auch immer wieder neue Menschen, von denen ich das Gefühl habe, das sie bleiben werden.
Das sind dann für mich "Bloggerfreundschaften" und ich schätze sie ebenso, wie Freunde in meiner direkten Umgebung. Die Einblicke in ihre Lebenswelten, Gedanken und Sichtweisen finde ich unheimlich bereichernd und der Austausch ist unglaublich herzlich.

5) Wie würdest Du Deinen Blog beschreiben? Über welche Themen bloggst Du?

Bei dieser Frage komme ich tatsächlich immer ins Straucheln. Als ich mit dem Bloggen auf "The organized Cardigan" angefangen habe, dachte ich, ich hätte einen Plan. Ich schreibe einfach über´s aufräumen, im Leben und im zu Hause, über nachhaltigen (Klamotten)Konsum und über meine Kalenderliebe bzw. wie ich / man "die Dinge" geregelt bekomme / bekommt.
Nach meinem ersten Jahr merke ich nun, dass ich teilweise immer noch nicht über die Themen schreibe, über die ich gerne schreiben würde. Ich würde als momentan behaupten, mein Blog befindet sich in einer kleinen Metamorphose. *staytuned* ;)

6) Was ist Dir bei Deinem eigenen Blog und auch bei Blogs, die Du gerne liest, besonders wichtig?

Authentizität. Eigenwilligkeit. Einzigartigkeit. Eine Meinung. Die mich zum Nachdenken anregt. Und andere Sichtweisen zulässt.
In einigen Punkten habe ich allerdings selber noch etwas Nachholbedarf. ;)

7) Hat das Bloggen Dein Leben in irgendeiner Form verändert?

OHJA! Ich glaube, wir BloggerInnen sind uns in einem Punkt alle einig, dass Bloggen Zeit braucht. ;D Von daher ist DAS tatsächlich das Erste, was mir dazu einfällt.
Und dann denke ich umgehend an die vielen lieben Menschen, die ich durch das Bloggen kennen gelernt habe und die mich immer wieder anregen, mal über meinen Tellerrand nachzudenken und zu schauen. Ob mir das nun passt oder nicht. ;)

8) Wie findest Du Ideen für Deinen Blog? Was inspiriert Dich?

Das fragt mich mein Vater auch immer! :D Und ich frage mich dann immer: Woher kann ich noch mehr Zeit bekommen, um all die Ideen umzusetzen, die ich noch so habe?!
Eine andere Antwort darauf habe ich leider nicht.

9) Erzähl‘ uns doch ein bisschen über Deine Art zu bloggen: Bloggst Du nach Plan oder eher spontan?

Offizielle Antwort: Ich bin eine total strukturierte, gut organisierte, bestens geplante Bloggerin.

Und jetzt mal in Echt: Nicht. Ich sammele meine Ideen in einer Exceltabelle und sortiere sie auch zeitlich, wann ich über welches Thema schreiben möchte. Denn mal ehrlich: Über Weihnachtswunschzettel an Ostern zu schreiben, hm, das macht eher wenig Sinn. ;)
Allerdings werden meine Beiträge auch immer von dem beeinflusst, was gerade bei mir selber Thema ist. Und das kann schon mal vom Plan abweichen. ;)


10) Hat sich Dein Blog im Laufe der Zeit (in Hinblick auf den Beginn) verändert? Und hast Du Dich als Blogger vielleicht auch verändert?

Ah, oh, das habe ich in Antwort 5) wohl schon ein bisschen angerissen. Beides kann ich nur bejahen. Bei mir selber findet in diesem Jahr unheimlich viel Veränderung statt, was sich (für mich "natürlich") auch auf meinen Blog auswirkt. Sei es, was die Themen, das Layout als auch meine "Schreibe" angeht. Außerdem denke zwar immer noch mindestens dreimal über manche Formulierung nach, was ich auch nach wie vor gut und bereichernd finde, gleichzeitig bin ich jedoch auch wesentlich lockerer geworden (finde ich jedenfalls, was meint ihr denn?!).

11) Hast Du irgendwelche Tipps für (junge) Blogger? Und hast Du vielleicht irgendwelche Blogs, die Du uns empfehlen möchtest?

Vergesst nicht, warum ihr mit dem Bloggen angefangen habt. Und vor allem: Vergesst den Spaß nicht! Es sollte um mehr als Zahlen und Deadlines gehen. Erinnert euch daran, warum ihr gerne andere Blogs lest. Und dann gebt euren Teil dazu. :)


Vielen lieben Dank, dass ich mit machen durfte, liebe Nicole!


Liebe Sunray, vielen Dank, dass Du mitgemacht hast.



Alle Beiträge zur Reihe Bloggerfreundschaften findet Ihr HIER.


Kommentare so far

  1. Hallo Liebes,

    vielen lieben Dank noch einmal für deine Einladung. Du weißt ja: Irgendwie kommen deine Worte und Taten immer zur richtigen Zeit zu mir. Danke dafür! :o*
    Und danke für die Vorstellung so vieler toller BloggerInnen! Das ist immer wieder eine Bereicherung. <3

    Ganz liebe Grüße an dich und alle da draußen, macht euch alle einen schönen, gemütlichen Abend!
    Sunray

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, Du Liebe!

      Ich habe doch Dir zu danken, für Deinen tollen Beitrag, Deine Freundschaft. Ich ist mir eine Ehre, dass Du hier in meinem kleinen Zuhause zu Gast bist. Ich habe es zwar schon gesagt, aber wiederhole es gerne: Du bist zu jeder Zeit wieder herzlich willkommen.

      Wünsche Dir ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Guten Morgen!
    Was für ein schöner Einstieg in den Samstagmorgen: hier mal wieder ein nettes Interview zu lesen :-)
    Vielen Dank euch beiden!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach liebe Frauke... <3 Danke dir für deinen lieben Kommentar! :-*

      Löschen
  3. Hallo ihr zwei! Sehr sympathische Antworten! Ich kenne dich (Sunray) bisher hauptsächlich von Instagram. Ich muss echt wieder mehr Blogs lesen ;-) !
    Ich wünsche euch beiden ein tolles vorweihnachtliches Wochenende!
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten, du bist jederzeit herzlich willkommen! Ich danke dir für deinen lieben Kommentar! :-*

      Löschen
  4. Hallo ihr zwei,

    Ach, wie fein, nun auch etwas für Sunray hier zu lesen. Ich freu mich so, euch beiden quasi vereint lesen zu können. :-) Wie ich schon bei Sunray schrieb: Es ist so schön, euch beide zu kennen.
    Bloggerfreundschaften sind so etwas Wunderbares - und ihr zwei seit quasi der lebende Beweis dafür. Fühlt euch mal fest gedrückt (ich bin irgendwie die emotionale Tante heute).

    Liebste Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nika,

      herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Und: Es ist schön, Dich zu kennen und Dich ebenfalls meine Bloggerfreundin nennen zu können.

      Wünsche Dir ein fabelhaftes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      PS: Ich schließe mich an: Ich bin momentan auch eine echt "emotionale Tante". ;-)

      Löschen