29. Oktober 2015

Das Leben eben...

Gestern las ich auf  Heikes Blog Me + My Button einen Post (HIER) über ungeplante Auszeiten. Ich musste lächeln, weil das wohl jeder Blogger kennt. Manchmal braucht einen das Leben 1.0 einfach etwas mehr und dann ruht eben das Leben 2.0. So ist es eben, das Leben. 

Und was soll ich sagen? Auch ich muss eine kleine (Zwangs-)Pause einlegen. Allerdings nicht, weil mich mein Leben 1.0 gerade besonders fordert (bis auf einen Autounfall - keine Sorge, ich bin nicht verletzt, Harry allerdings schon – mein armer Kleiner), sondern weil mein Körper mich zwingt. Genauer gesagt: meine rechte Hand. Die ist nämlich entzündet und mag nun nicht mehr. Zwei Wochen schmerzt sie jetzt schon und ich verfolgte bisher einfach meine übliche Strategie: den Schmerz ignorieren und darauf warten, dass er irgendwann beleidigt ist, den Spaß an der Sache verliert und verschwindet. (Zugegeben: Die Strategie hat noch nie funktioniert, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.)
Aber jetzt kapituliere ich und gestehe meiner Hand die Ruhe zu, die sie offensichtlich braucht, und lege sie – im wahrsten Sinne des Wortes – still. Aber das bedeutet eben auch, dass es hier eine Weile still ist. Denn auch wenn ich es in den letzten Tagen (krampfhaft) versucht habe: Es ist überaus schwierig, nur mit einer Hand zu schreiben/tippen (vor allem für jemanden, der sehr schnell, fast in Denk-Geschwindigkeit, tippt) und das verdirbt mir den Spaß am Schreiben; mal ganz davon abgesehen, dass die linke Hand extrem überbelastet wird, sodass die Gefahr droht, eine weitere Schmerzbaustelle zu erschaffen. 

So, nachdem ich jetzt knapp anderthalb Stunden für die paar Zeilen gebraucht habe, höre ich jetzt auf und wünsche Euch bis zu unserem (hoffentlich) baldigen Wiedersehen eine schöne Zeit. Ich für meinen Teil habe jedenfalls beschlossen, die Zwangspause positiv zu sehen, sie als geschenkte „Zeit für mich“ zu betrachten und zu genießen. 


PS: Bitte seht es mir nach, wenn ich momentan nicht gleich auf Eure Emails oder Kommentare antworte. Ich geb' mir Mühe...

Kommentare so far

  1. Oh weh. Ich wünsche Dir schnelle Genesung Nicole! Kurier es gut aus und bis bald! LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      vielen lieben Dank für Deine Wünsche. Der Hand geht's schon besser und ich kann - wie man sieht - auch schon wieder schreiben. :-) Dauert zwar alles vieeel länger als üblich, aber egal, die Hauptsache ist, es geht voran. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Ohhh.. gute Besserung Nicole! Schone die Hand auch wirklich so lange, bis es wieder voll und ganz funktioniert.. ansonsten kehrt der Schmerz schnell viel stärker zurück..
    Schöne Auszeit wünsch ich Dir aber trotzdem.. manchmal sagt der Körper einfach wann es Zeit ist! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,

      herzlichen Dank für Deine Besserungswünsche.

      Ich war ganz brav und habe meine Hand weitestgehend geschont - mit dem Ergebnis, dass es schon besser geworden ist. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Gute Besserung und genieße die Zwangspause.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla,

      vielen lieben Dank! Und ja, ich habe die Zwangspause tatsächlich etwas genießen können. Aber jetzt freue ich mich, dass das Schreiben wieder einigermaßen funktioniert. :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Ich wünsche dir ganz gute Besserung!! Auf das es schnell heilen mag und geniesse deine Zeit für dich <3
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alizeti,

      herzlichen Dank! Das mit dem "schnell" ist leider nix geworden, aber genossen habe ich meine "Zwangspause" dennoch in Zügen. Ist ja auch schon was. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Liebe Nicole,
    als Mitglied der schreibenden Zunft habe ich vor so etwas grosse Angst...;) nicht auszudenken, was passieren würde, wenn ich nicht meh tippen könnte. Ich wünsche Dir ganz schnelle und gute Besserung! Lass es Dir gut gehen und pflege Dich!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Signora Pinella,

      hab' vielen lieben Dank für Deine Genesungswünsche.

      Nicht schreiben zu können ist wirklich schlimm. Wohin nur mit all den Gedanken, die einem im Kopf rumschwirren?! Diktiergeräte? Nein, für mich nicht wirklich eine Alternative.

      Aber es wird besser und besser, sodass ich wieder schreiben kann. Ist zwar momentan noch ein in Etappen schreiben, aber immerhin! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Oh, rechte Hand ist ja ganz übel. Und tippen mit einer Hand macht wirklich keinen Spaß und ist furchtbar mühsam.
    Ich wünsche Dir, dass Deine Hand schnell heilt und Du bald wieder fleißig tippen kannst.

    Liebe Grüße und eine schöne Zeit,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera,

      vielen lieben Dank!

      Mit einer Hand zu tippen ist frustrierend. Da lasse ich es lieber. Aber jetzt macht die rechte Hand schon wieder mit, nicht viel, aber es wird besser und besser. Darüber freue ich mich sehr. Ich habe das Schreiben vermisst.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Liebe Nicole,

    erst einmal: Gute Besserung! Schone dich und deine Hand und nimm dir alle Zeit, die du brauchst, um dich irgendwann wieder schmerzfrei und mit Spaß ans Bloggen machen zu können!

    Der Sinn eines Blogs liegt ja nicht darin sich gezwungen zu fühlen, Lesern unter allen Umständen möglichst viele Beiträge in einer bestimmten Zeit zu bieten. Das Schreiben und "Basteln" an der eigenen Seite soll zuallererst für dich ganz persönlich bereichernd sein und dir Freude machen. Wenn das nicht mehr möglich ist (aus welchem Grund auch immer), sollte man auf jeden Fall mal ein kleines Päuschen einlegen.
    Ich habe das genauso gehandhabt und erst jetzt, mit Beginn des neuen Semesters, wieder mit dem Bloggen begonnen. Und ich fühle mich gut damit. :) Man muss eben Prioritäten setzen. Bei mir war es die Bachelorarbeit, bei dir ist es die (Hand)Gesundheit. Also genieße deine "Zeit für dich" ganz ohne Reue!

    Liebe Grüße und bis bald!
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      herzlichen Dank für Deine Genesungswünsche. Ich bin zwar noch nicht ganz schmerzfrei, aber wie man sehen kann, klappt das Schreiben wieder ganz gut.

      Du hast Recht: Man muss Prioritäten setzen. Nur leider setze ich manchmal die falschen und das hab' ich dann davon. ;-) Aber lernt ja nie aus... ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  8. Ohjeh, ich wünsche dir Gute Besserung und eine schnelle Genesung! :) ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ach Mensch! Da wünsch dir aber eine ganz fixe gute Besserung! Und wehe du antwortest hier auf irgendeinen Kommentar, bevor es deiner Hand nicht besser geht...
    Liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank!

      Und wie Du sehen kannst, habe ich brav auf kein Kommentar geantwortet (was mir super schwer fiel) und bis jetzt gewartet. Es geht meiner Hand schon besser und schreiben klappt auch wieder - zumindest in Maßen. Aber ich freue mich über jeden kleinen Fortschritt.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Sehr gut und sehr richtig so :-)

      Löschen
  10. Wünsche dir schnelle Genesung und genug Geduld, damit es auch richtig ausheilt. Kenn das von mir, wenn ich mich halbwegs gut fühle ziehe ich mein volles Pensum durch, nur um dann ein, zwei Tage später völlig entkräftet auszufallen. Schade, dass Spracheingaben noch nicht soweit sind, sonst wäre das jetzt eine Alternative zum Schreiben.

    Viele liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      nach einem kleinen Rückschlag am Wochenende und einer erneuten Stilllegung der Hand geht es meiner Hand jetzt deutlich besser und ich habe kaum mehr Schmerzen. Yay!

      Mir gehts wie Dir - allerdings nur bei mir. Wenn ich sowas bei anderen sehe, dann "zwinge" ich sie förmlich zu einer Pause und kümmere mich. Aber bei mir selbst?! Da funktioniert das irgendwie nicht so wirklich. Ist schon seltsam.

      Spracheingabe wäre schon schön. Allerdings dürfte mir der Rechner nicht antworten, denn das finde ich schon bei Navigationssystemen total gruselig. Grrr...

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen