13. Oktober 2015

And the winner is...

Sonntagmorgen, halb zehn in Deutschland und ich war der Verzweiflung nahe. Warum? Jetzt wird's kryptisch. Die Auslosung meiner Geburtstags-Verlosung stand an, ich hatte alles geplant und freute mich, doch dann bemerkte ich voller Entsetzen, dass das entscheidende ETWAS fehlte. Ich habe die ganze Wohnung abgesucht. Nichts. ES war nirgends zu finden. Natürlich an einem Sonntag, an einem Tag, an dem man nicht mal eben so Ersatz findet. Grrr... 

Neben der Frage (und meiner Verzweiflung), was ich jetzt machen soll, quälte mich die Frage, wie in einer so kleinen Wohnung etwas spurlos verschwinden kann. Würden wir in einem 400qm Haus mit 4 Schlafzimmern, einer Bibliothek, Fitness- und Wellnessraum etc. und angrenzenden Ställen (für die Zwergesel) leben - ja, dann könnte ich das verstehen. Aber hier? Nein, bei der Größe unserer Wohnung kann ich dieses unverschämte spurlose Verschwinden nicht verstehen. 
Dass hin und wieder Socken verschwinden, das kümmert mich nicht, schließlich ist die Waschmaschine das Portal in eine andere Dimension, in der scheinbar Socken von Zeit zu Zeit dringend gebraucht werden. Das Einzige, was mich da wundert: Dass immer meine Socken verschwinden und dann auch immer die bunten. Aber auch das kann ich mir, wenn ich so darüber nachdenke, erklären: In der anderen Dimension sind die Leute halt alle so klein wie ich und mögen es - so wie ich - an den Füßen eben gerne bunt. Ich kann mir sogar erklären, warum immer nur eine Socke aus einem Paar verschwindet: Ist halt so Mode in der anderen Dimension. Alles total logisch. Dass aber etwas aus der Küche, in der penible Ordnung herrscht, verschwindet, das kann ich mich nun wirklich nicht erklären. Zumal das verschwundene ETWAS mit absoluter Sicherheit nie in der Nähe der Waschmaschine war. 

Was also tun in einer schier ausweglosen Situation? Erst einmal zur Ruhe kommen und nachdenken. Also erst einmal ab in die Wanne. Natürlich mit Lavendelbadeschaum, der soll ja beruhigen. In der Wanne kam mir dann tatsächlich eine Idee und die Umsetzung war auch recht einfach, wenngleich das Ergebnis etwas unbeholfen wirkt. Hätten wir jetzt Kinder, so könnte ich sagen: "Die Kinder haben das gemacht. Dafür ist das richtig gut geworden." Aber wir haben keine Kinder, also geht das Ergebnis ganz alleine auf meine Fingerfertigkeit zurück. Zu meiner Entschuldigung: Meine Hände sind nicht viel größer als Kinderhände und mindestens genauso wenig feinmotorisch "eingestellt". Und nur damit Ihr Euch nicht wundert: die hummerrote Farbe meiner Haut verdanke ich dem viel zu heißen Badewasser. Was tut man nicht alles für neue Ideen...

So, lange Rede... Hier das Ergebnis für Euch: die Auslosung wie immer in Videoform.

HIER kannst Du Dir das Video auch ansehen.


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin!

Dein Gewinn macht sich diese Woche noch auf den Weg zu Dir. Ich wünsche Dir ganz viel Freude damit. 


Falls jemand das Rezept für die Plätzchen haben möchte, das findet Ihr HIER. Und wer unbedingt wissen möchte, was hinter der kryptischen Umschreibung "ETWAS" steckt, hier ist sie: Das ETWAS war meine fabelhafte Spritztüte, mit der man wunderbar Kuchen, Plätzchen und Co. beschriften konnte. Verschwunden ist sie übrigens immer noch. Aber die Vermisstenanzeige habe ich umgehend bei der zuständigen Stelle (aka der Held) aufgegeben. 




Kommentare so far

  1. ...waaaas?! Ich hab gewonnen?! Ich habe noch nie was gewonnen! Uff... DANKE!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochmals herzlichen Glückwunsch! Dein Gewinn wird bald bei Dir sein, dann kannst Du Dich (hoffentlich) noch mehr freuen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Finde die Kekse sehen auch so gut aus. Habe meine Spritztüte gerade verliehen, aber so etwas verschwindet normalerweise nicht. Vielleicht taucht es an ungeahnter Stelle wieder auf, wenn du gar nicht mehr daran denkst. Das geht mir zumindest oft so, da suche ich stundenlang verzweifelt und später fällt es mir ganz entspannt in die Hände. Da ist auch irgendwas im Gange, das kann mir keiner Erzählen, fast so wie das Waschmaschinen-Phänomen. Wobei meine neuen Maschine noch nicht das Portal geöffnet hat. Vielleicht muss man da ein Jahr warten oder es gibt andere Zugangsbeschränkungen ;)

    Habe mir das Keksrezept mal abgespeichert, wollte zu Nikolaus oder überhaupt in der Adventszeit Ausstecherkekse backen, das passt perfekt. Jetzt brauche ich nur noch die Ausstecher.

    Viele liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen