5. Juni 2015

Ich als Gastbloggerin (Teil 3)

Ich freue mich immer wahnsinnig, wenn ich gefragt werde, ob ich nicht Lust habe, einen Gastpost auf anderen Blogs zu veröffentlichen. Für mich ist es ein großer Spaß und eine große Ehre. 

Bisher war ich schon zu Gast auf Hauptsache Meer (HIER) und Märzmädchen (HIER) und es war jedes Mal eine tolle Erfahrung. Nun geht meine kleine Reise als Gastbloggerin weiter: Seit gestern sage ich Hallo zu allen LeserInnen von Fräuleins wunderbare Welt und erzähle ein wenig über die hohe Kunst des Chillens, in die mich unsere kleinen Pelzigen einführten und mich kontinuierlich darin unterrichten.

Ich mag Frauke unheimlich gerne, sie ist eine liebe Bloggerfreundin und ihr Blog gehört zu meinen Lieblingen. Ihr könnt' Euch gar nicht vorstellen, wie glücklich und aufgeregt (beides gleichzeitig!) ich war, als Frauke mich einlud,  einen Gastpost für ihren Blog zu schreiben - und dann auch noch einen, in dem meine kleinen Pelzigen die Hauptrolle spielen. 

Wenn Ihr Euch auch für die hohe Kunst des Chillens interessiert und noch auf der Suche nach geeigneten "Lehrmeistern" seid, dann hüpft doch mal rüber zu Frauke (KLICK). Dort werdet Ihr auf jeden Fall fündig, denn Mina - Fraukes zuckersüße Hundedame - beherrscht die hohe Kunst ebenfalls, was Frauke mit ihrer Reihe #ChillenMitMina eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Ich widme mich nun wieder meinem Unterricht in der hohen Kunst des Chillens und wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende. 


Kommentare so far

  1. ... dann werde ich da gleich einmal rüberhüpfen!

    LG und einen guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar... bereits bei Frauke gelesen... finde es schön, das das Netz wirklich "vernetzt"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich toll! Ich sag's ja: Bloggerfreundschaften sind wunderbar. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen