1. April 2015

Süßes zum Osterfest {Seelenfutter}

Meine beste Freundin lebt nun schon seit knapp einem ¾ Jahr im Ausland. Was dazu führt, dass wir uns nur noch selten sehen. Selbst an Feiertagen ist es schwierig, da ich sie mit ihrer großen, wirklich großen Familie teile. Und zu Ostern wird sie dieses Jahr leider gar nicht nach Deutschland kommen können. Also kam mir die Idee, ihr ein Oster-Care-Paket zusammenzustellen. 

Was mich zu der Frage führte: Ob ich Muffins via Paket versenden sollte? Meine Antwort lautet: Nein. Wahrscheinlich geht das schon, aber allein der Gedanke an den Transportweg und was alles so passieren könnte, war verstörend. Also blieb ich bei meiner Antwort.

Und die wiederum führte mich zu der Frage: Was schicke ich ihr dann? Ich habe lange überlegt und der Zufall brachte mir letztlich die ersehnte Idee. Ich entdeckte nämliche diese niedlichen "Happy Easter"-Geschenkboxen in meinem Stamm-Dekogeschäft. Ich gehe da wirklich gerne hin, fühle mich dort ausgesprochen wohl, was nicht zuletzt daran liegt, dass man mich dort mittlerweile sehr gut kennt. Kein Wunder, bin ich doch gefühlt 1x pro Woche dort. Und dann läuft es immer wie folgt ab: Sobald ich das Geschäft betrete, zeigen schon diverse Finger in bestimmte Richtungen, da die Damen genau wissen, was mir gefällt und ich durch ihren Fingerzeig nicht lange suchen muss. Sowas mag ich!

Aber jetzt zurück zu den Geschenkboxen: Als ich sie sah, hatte ich gar keine Zeit, mir die Frage zu stellen, was denn in solch kleine Boxen passen könnte. Mir kam sofort die Idee: Mini-Plätzchen! (Total logisch, oder?!) Natürlich nicht irgendwelche Mini-Plätzchen, nein, schließlich ist Ostern und da ist wohl jedem klar, welche Form die Mini-Plätzchen haben sollten: Osterhasen! Und Ostereier und die obligatorischen Küken – obwohl ich noch nie verstanden habe, was Küken mit Ostern zu tun haben. Wisst Ihr das?

Bevor ich nun aber wieder stundenlang dieser Frage nachgehe, hier schnell das Rezept für Euch. 

 Zutaten

200 gr    Vollkornmehl

120  gr    kalte Margarine  (oder Butter)

50 gr       gemahlene Mandeln

30 gr       gehackte Mandeln

50 gr       Puderzucker

1 Pk.       Vanillinzucker

1 kleine Bio Zitrone (Saft und Abrieb)

1 Eigelb


Zubereitung

1) Backofen auf 180 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen.

2)  Zitrone gründlich abspülen, trocken tupfen und Schale abreiben (fein raspeln).

3) Mehl, gemahlene und gehackte Mandeln mischen.

4) Puderzucker, Vanillinzucker, Eigelb, Margarine und Abrieb der Zitrone sowie 3 TL Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer (Rührbesen) zu einer groben Masse verrühren.

5) Mehl-Mandelmischung nach und nach hinzufügen und zu einem Mürbeteig kneten.

6) Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 1/2 Stunden in den Kühlschrank legen.

7) Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen, Figuren ausstechen und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen.

8) Auf der mittleren Schiene ca. 8-10 Minuten hell backen. Hinweis: Die Backzeit hängt von Eurem Ofen ab.

9) Plätzchen auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

10) Genießen... oder - wie in meinem Fall - für die beste Freundin hübsch verpacken.


Die Hyazinthe musste ich Euch auch noch kurz zeigen. Sie ist ein Geschenk meiner Floristin (sowas macht sie oft) und meine erste Hyazinthe überhaupt. Nachdem meine Floristin mich äußerst ausführlich und sehr eindrucksvoll darüber informierte, dass viele Menschen allergisch auf Hyazinthen reagieren, war ich etwas verunsichert. Und es kam, wie es kommen musste: Ich saß in Harry, die Hyazinthe lag neben mir und schon spürte ich diverse Symptome - allerdings war das alles nur mein Kopf, reine Einbildung. Ich bin nicht allergisch und freue mich total über das Geschenk, den herrlichen Anblick und über den wunderbaren Duft, den sie in der Wohnung verströmt. Allerdings wasche ich mir immer sehr lange und ausgiebig die Hände, wenn ich ihr neues Wasser gegeben habe. Man weiß ja nie...



PS: Und falls Ihr Euch fragt, ob durch den Post jetzt nicht die Überraschung „geplatzt“ ist – nein, das Care-Paket ist längst angekommen.

Kommentare so far

  1. Also zu deinem Post fällt mir nur ein Wort ein: Zucker! Super schöne Idee - ich wünschte ich würde auch so ein Oster-Care-Paket bekommen : ) Mir gefällt übrigens deine kleine weiße Vase ausgesprochen gut!
    Ui...unfassbar. Ich gucke gerade während dem Tippen aus dem Fenster und was sehe ich da? Schnee! Kein April-Scherz! Ich glaube die Natur treibt heute auch ihren April-Schabernack!

    Es grüßt,
    die Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :-) Und die kleine weiße Vase ist von Depot.

      Schnee hatten wir hier nicht, dafür aber: Hagel, Starkregen, Nieselregel, Sonnenschein etc. und alles im minütlichen Wechsel. Verrückt!

      Wünsche Dir ein schönes Osterfest!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Was für eine schöne Idee! Das Päckchen ist wirklich niedlich und über die Plätzchen hat sich deine Freundin bestimmt sehr gefreut :)
    Ohhhh Hyazinthen (ich musste gerade 3 mal nach oben scrollen, damit ich das richtig schreib -.-') sind ja wunderschön! Da muss ich mir unbedingt welche besorgen! :)

    Liebst ♥
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ;-) Das war bestimmt nicht meine letzte Hyazinthe, die war echt toll und hat richtig lange gehalten.

      Wünsche Dir ein schönes Osterfest!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo,
    ich lese erst seit wenigen Tagen hier mit ....gefällt mir gut bei dir!
    DIe Küken gehören zu Ostern, weil Küken im Frühling schlüpfen und sie damit ein
    Zeichen sind für neu beginnendes Leben. Da könnte man natürlich auch andere Tierlein nehmen,
    aber die Küken liegen wohl besonders nahe, weil das Ei als Zeichen der Fruchtbarkeit ja ohnehin schon ein Ostersymbol ist. Naja...das ist mal ein unvollständiger Kurzversuch einer Erklärung...
    Ich les weiter mit :-) und wünsche feine Ostern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      herzlich Willkommen auf StreifenLiebe. Ich freu' mich sehr, dass es Dir hier gut gefällt. :-)

      Und vielen lieben Dank für die tolle Erklärung. Jetzt verstehe ich es endlich.

      Wünsche Dir ein schönes Osterfest!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Danke... klingt ja irgendwie einleuchtend!

      Löschen
  4. was für eine süße Idee. Frohe Ostertage und liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)

      Wünsche Dir auch ein schönes Osterfest! Genieß die freien Tage!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Oh, du bist echt eine Liebe! Da hat deine Freundin sich bestimmt riesig gefreut :-)
    Liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Schließe mich an: eine zuckersüße Idee... und schön, dass es rechtzeitig angekommen ist... wo im Ausland ist deine Freundin denn gelandet? Das ist hart... ich war ja selber mal fast 7 Jahre in Spanien... über die "Care-Pakete" haben wir uns damals auch immer riesiiiiig gefreut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Sie lebt in Den Haag. Also nicht sooo weit weg, aber das sind nur die Kilometer - gefühlt lebt sie auf dem Mond. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen