5. März 2015

Was mich im Moment einfach glücklich macht...

Es gibt Neues und Altes, das mich derzeit sehr glücklich macht und vor allem sind es die kleinen Dinge, die mein Herz hüpfen lassen und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern...

Der neue Holzkalender - Wir hatten bislang keinen Wand- oder Tischkalender in unserer Wohnung - in keinem einzigen Raum. Wenn ich also wissen wollte, welchen Tag wir haben, dann schaute ich in meinen Buchkalender, auf mein Laptop oder Handy. Und das war auch vollkommen in Ordnung für uns. Aber als ich den kleinen Holztischkalender (siehe Bild oben) entdeckte, wusste ich: Wir brauchen einen Kalender und zwar genau diesen.
Okay, ich gebe zu: Dass wir einen Kalender "brauchen", ist vielleicht etwas übertrieben, wirklich nur ein klitzekleines bisschen. Aber - und das ist ein sehr wichtiger Punkt - er rundet die Wohnzimmerdeko perfekt ab, er ist genau das, was bisher fehlte. Und insofern kann man vielleicht doch von "brauchen" sprechen. Denn manchmal merkt man ja erst, dass man etwas braucht, wenn man es hat. Oder?!
Den Helden konnte ich mit dieser Argumentation nicht beeindrucken. Da half nur noch: Den Kopf zur Seite legen, zwinkern und zuckersüß dreinschauen. (Das habe ich mir übrigens von unserer kleinen Pelzigen abgeschaut, die das perfekt beherrscht und es damit immer (!) schafft, den Helden um den Finger zu wickeln.)

Der flauschigste Fuchs EVER - Dieses Video (KLICK) zeigt den mit Abstand süßesten und flauschigsten Fuchs, den ich je gesehen habe. Einfach nur süß! Ich könnt' mir dieses Video den ganzen Tag ansehen. Hach... (Dass ich nun neben Zwergeseln auch gerne diesen Fuchs in unserer kleinen Familie begrüßen möchte, muss ich wohl nicht mehr erwähnen, oder?!)

Early morning cuddles - Seit geraumer Zeit knuddeln der kleine Pelzige und ich nach dem Frühstück erst einmal ausgiebig miteinander, um dann glücklich in den Tag zu starten. Ein sehr liebgewonnenes kleines Ritual am frühen Morgen. Getreu dem Motto: Knuddeln am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.
Unsere Kleine hat darauf morgens gar keine Lust. Sie ist sie sowieso kein großer Knuddelfan und morgens schon mal gar nicht, denn morgens möchte sie in aller Ruhe ihr obligatorisches "nach dem Frühstück"-Nickerchen machen und es ist besser, sie dabei nicht zu stören. Da ist sie sehr eigen.

Endlosgespräche - Der Held und ich lieben gute und ausgiebige Gespräche. Und wenn wir ehrlich sind, dann führen wir die besten miteinander. Und das sehr, sehr oft. So wie letzte Woche erst wieder: Da haben wir uns lange über Genetik, Ehtik und Religion unterhalten; welche Folgen der Fortschritt in der Gentechnik für die Menschheit haben könnte, welche gewichtige Rolle Ehtik und Religion in diesem Kontext spielen usw. Eigentlich eine ganz typische und normale Unterhaltung, eine lebendige und faire Diskussion für uns.
Und dennoch hat sie mich in diesem Moment besonders glücklich gemacht, denn mir wurde wieder einmal bewusst, wie unfassbar dankbar ich dafür bin, einen Helden an meiner Seite zu haben, mit dem ich über alles - und ich meine alles - sprechen kann: von den alltäglichsten Banalitäten über den neuesten Klatsch und Tratsch aus Hollywood bis hin zu den großen Fragen der Menschheit. Und das jetzt schon seit 14 Jahren.



Meine neue Lieblingstasse - Wer mir auf Instagram (KLICK) folgt, hat sie ja schon gesehen: meine neue Lieblingstasse von Bloomingville. Geschenkt hat sie mir der Held, obwohl sie a) rosa ist und b) eine Tasse ist, denn davon habe ich mehr als genug (denkt der Held).
Ich geb's ja zu: Ich besitze wirklich einige Tassen, vielleicht sogar so viele, um in einer neuen Marskolonie jeden einzelnen neuen Marsbewohner mit einer eigenen Tasse zu versorgen. Aber das ist nicht das Schlechteste. Denn betrachtet man das aus dieser Perspektive, so ist mein Tassentick eigentlich gar kein Tick, sondern ein Dienst an der Menschheit. Sollten wir später schon auf dem Mars leben müssen (und wir wissen ja spätestens seit Total Recall, dass das kein Zuckerschlecken ist), dann doch bitte mit hübschen Tassen für alle.

Lieblingslieder - Ich bin eine sehr treue Seele, auch wenn es um Musik geht. Ich höre seit Jahren immer wieder in (mehr oder weniger) regelmäßigen Abständen die gleichen Songs / Alben. Und ich werde nicht müde, sie immer und immer wieder auf's Neue zu hören. Doch ab und an ist mir nach neuer Musik und ich bin glücklich, wenn mir "neuere" Songs auch mal gefallen (wird leider immer seltener). Zur Zeit laufen diese beiden Songs bei mir rauf und runter: ZZ Ward - Till The Casket Drops und Madi Diaz - Burn. Sie machen mich glücklich und ein wenig heiser, da ich immer lauthalts mitsinge (zu Harry's Leidwesen, nebenbei bemerkt).

Unser Staubsauger - Ja, ihr lest richtig: Staubsauger. Um genauer zu sein: ein neues Verbindungsstück für den Staubsauger. Ich weiß, dass klingt jetzt recht banal und vielleicht mutet es auch etwas merkwürdig an. Aber nichtsdestotrotz macht es mich glücklich.
Habe ich einmal etwas gefunden, dass für mich perfekt ist (oder in dem Falle: perfekt funktioniert), dann hänge ich daran. Sehr sogar. Und unser Staubsauger ist perfekt. Er ist uralt (also so richtig) und wohnte schon bei meinem Mann, noch bevor er mich kannte. Der Dicke (so nenne ich den Staubsauger liebevoll) und ich hatten einen schwierigen Start, denn er ist groß, schwer und unhandlich. Außerdem hing ich an meinem Staubsauger, den ich mit in diese neue kleine Familie brachte. Der war eigentlich nicht besonders toll, aber er sah aus wie ein Marienkäfer; ohne Witz, er sah wirklich so aus: Er war rot, hatte schwarze Punkte und aufgemalte Augen. Und für meine damalige Wohnung, in der ich keinen Teppich hatte, war er pefekt - und das trotz Tierhaaren und (Tier-)Streu.
Ich wollte meinen also unbedingt weiternutzen. Allerdings kam er mit dem Teppich in unserer gemeinsamen Wohnung gar nicht klar und die Saugleistung war miserabel. Den alten Sauger meines Mannes (also den Dicken) wollte ich damals aber nicht nutzen, weil er ja zu groß, zu schwer und zu unhandlich war - und nebenbei bemerkt: auch nicht hübsch! Also begann die Suche nach einem passenden Nachfolger.
Zur gleichen Zeit zogen unsere beiden kleinen Schatzsucher in unser Leben und Zuhause ein - und mit ihnen stiegen die Anforderungen an einen Staubsauger ernorm. Jetzt galt es die doppelte Menge an Tierhaaren (obwohl die kaum ins Gewicht fallen), Streu und Heu zu verarbeiten. 
Es folgte eine wahre Staubsauger-Odysee. Wir haben alles probiert: von günstig bis richtig teuer, von normalem Sauger bis hin zu beutellos. Alle hatten eins gemein: Sie wurden den Anforderungen nicht gerecht. Bis auf einen: der Dicke. Mit der Zeit lernten der Dicke und ich uns immer besser kennen und heute möchte ich ihn nicht mehr hergeben. Auf gar keinen Fall!

Aber leider, wie das halt so ist, wenn man in die Jahre kommt: Es gibt mehr und mehr Wehwehchen, die es zu heilen gilt. Und eines davon war eben das o.g. Verbindungstück, das sich nicht mehr entfernen ließ, was das Saugen an einigen Stelle zu einer wahren Herausforderung werden ließ - und das täglich. Denn ich sauge täglich, was die Tierbesitzer unter Euch sicherlich nicht überraschen wird. 
Mein Mann deutete hin und wieder an, dass wir uns doch vielleicht von ihm trennen und uns einen hochwertigen Industriesauger kaufen sollten. Neeein! Nicht mit mir! Ich widersetzte mich, immer und immer wieder. Und dann - vor kurzem - war es soweit. Mein Mann hatte eine Lösung gefunden: eines Ersatzverbindungsstück, das tatsächlich für unseren Dicken gemacht war. 

Was soll ich sagen: Es war eine wahre Tortur und kam einer schwierigen Operation gleich, das alte Verbindungstück, das Dank des Rostes mit dem Rohr zusammengewachsen war, vom Dicken zu trennen. Aber mein Mann hat es - unter Einsatz seines Lebens, wohlgemerkt! - geschafft. Der Dicke ist wohlauf und ich bin glücklich.


Und zu guter Letzt: Dieses unfassbar zuckersüße Bild (KLICK) erwärmt mein Herz, zaubert mir ein verzücktes Lächeln ins Gesicht und erinnert mich daran, dass es die kleinen Gesten im Leben sind, die den Unterschied machen und wirklich wichtig sind.


Was ist mit Euch? Was macht Euch gerade besonders glücklich?


Kommentare so far

  1. Hach, nach deinem Post lächle ich grad seelig vor mich hin - so schön, so leicht, so vor Glück strahlend. Das habe ich gerade wirklich gebraucht - vielen Dank! Zwischen dem Hausarbeitenstress, dem der-Grippe-davonlaufen und was halt sonst noch so sorgt ist das eine wirklich schöne Ablenkung :)

    Was mich gerade glücklich macht: wenn mein Kater spielerisch in meine Finger beißt, immer ganz vorsichtig, und mit beiden Pfoten meinen Arm festhält. Hach :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Deine lieben Worte. Dass Dir der Post so viel Freude gemacht hat, macht mich gerade sehr glücklich. :-)

      Dein Kater ist ja süß! Unser Kleiner macht das mit meinen Zehen auch sehr gerne, allerdings finde er das witzig, weil es ganz schön zwickt. ;-)

      Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Wie ich solche Endlosgespräche liebe! In diesem und etlichen weiteren Punkten kann ich Dir nur zustimmen. Besonders jedoch diese Gespräche, die über Gott und die Welt, Ernstes oder Lustiges, von einem zum nächsten und übernächsten Thema wandern - das macht uns glücklich. Wir sind seit 1993 zusammen und bekommen davon nie genug. Sind wir gerade mit etwas anderem beschäftigt und einem von uns fällt etwas ein, dann reden wir darüber, kommen auf weitere Themen, lassen alles stehen und liegen, was wir gerade getan hatten und reden, reden, reden. Das und den gleich Sinn für Humor sind mit die wichtigsten Punkte, die eine gute Beziehung ausmachen, oder? :) Wir können uns glücklich schätzen, DAS gefunden zu haben.

    Hab noch einen schönen Abend,

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      schön, dass es Dir genauso geht und jaaa, Du hast absolut recht: Miteinader (wirklich!) reden können und der gleiche Humor sind definitiv die Basis für eine gute Beziehung.

      Wir können uns wirklich sehr glücklich schätzen! Und dankbar sein!

      Wünsche Dir ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo Nicole,
    ich habe auch gerade einen neuen Becher, der mich sehr glücklich macht. Der ist übrigens gestreift. ;)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Mit Streifen?! Schööön!!! Davon bekomme ich auch nie genug. Aber das hast Du Dir sicherlich schon denken können, oder?! ;-)

      Wünsche Dir ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Bloomingville steht auch schon auf meiner Liste, da kann man sich gar nicht entscheiden.....hihi... ja es wird tatsächlich Zeit für die für mich schönste Zeit des Jahres- den FRÜHLING!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Nina, wenn ich das Geld hätte, dann wäre sicherlich 80% meines Hausstandes von Bloomingville. Die haben wirklich wunderschöne Sachen - ein Traum!

      Oh, der Frühling. Wir waren heute im Wald und haben den wunderschönen Frühlingstag genossen. Einfach herrlich!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Dein Post, deine Liebe zu dem Staubsauger (ohne Witz: das gleiche Problem haben der Staubsauger von meinem Freund und ich auch, allerdings noch ohne Happy End; ich werde aber ab jetzt drüber nachdenken), deine Musiktipps, die mich haben noch andere Musik hören lassen (was ich mittlerweile viel zu selten tue) (z. B. Nick Cave - Children) und das Foto, was ich gleich mal weitergeleitet habe <3 gepaart mit Wochenendgefühl und Sonnenschein draußen... mehr brauch ich grade nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunray,

      vielen lieben Dank für Deine lieben Worte. Die machen den heutigen Tag, der schon toll war (Frühling im Wald genossen - herrlich!), noch besser. Danke! :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      PS: Viel Glück mit Eurem Staubsauger!

      Löschen
  6. Wie schön! :-) Das Kuscheln am Morgen klingt super, und die Gespräche mit dem Helden erst Recht. Ich liebe es ja, wenn mein Held und ich zusammen lachen. :-)

    Der Holzkalender ist wirklich hübsch. Aber wir hatten mal einen ähnlichen (nicht aus Holz, sondern zum an die Wand hängen) und ich habe es nie geschafft, den regelmäßig zu aktualisieren. Alle paar Wochen dann, wenn Besuch kam, musste ich schnell alles anpassen. Wir haben ihn dann abgenommen, denn er war zwar hübsch, aber auch irgendwie sinnlos. ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kuschel am Morgen ist wirklich wunderschön! Und mit dem Helden lachen - was soll ich sagen, dass ist definitiv das Beste überhaupt!

      Ich hatte mit unserem Holzkalender zu Beginn die gleichen Bedenken. Aber bisher klappt es wunderbar. Bis auf einen Tag, da habe ich ihn absichtlich nicht auf den aktuellen Tag gestellt - aber den Tag (d.h. das Datum) wollte ich mir auch echt nicht bewusst machen.
      Mal sehen, ob ich in ein paar Monaten auch noch sagen kann, dass es toll klappt. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Ach, das liest sich alles so schön bei dir <3
    Bei meinen Meerschweinen ist es übrigens ähnlich (gewesen): meine Mädels wollten eher mal so gar nicht gestreichelt werden, während die Jungs nie genug davon bekamen!
    Ernste und tiefe Gespräche sind was ganz tolles und sehr wichtig. Mit Mina sind die leider etwas schwierig, aber ohne Partner ist es halt immer so eine Sache. Da müssen dann mal die Freundinnen ran, wenns grad passt ;-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke,

      interessant, dass Deine Meerschweinchen-Mädels ähnlich "tickten". Aber: Wenn sie dann Lust hat zu knuddeln, dann ist es umso schöner. Und ich genieße es noch mehr. ;-)

      Ganz ehrlich: In manchen Situationen sind unsere Pelzigen für mich genau die richtigen Gesprächspartner. Sie hören zu, schauen mich liebevoll an und ich bin "gezwungen" mich selbst zu reflektieren und in eine neue Richtung zu denken. Dabei komme ich oft zu erstaunlichen Erkenntnissen. Ich empfinde das als sehr therapeutisch. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  8. Was für ein wunderschöner Beitrag... ich muss direkt ein bisschen grinsen... ich freue mich, dass es dir gut geht... dass du deinen Helden gefunden hast... wer weiß - vielleicht findet mich mein Held ja auch noch... und wenn nicht... dann ist es halt so... mich macht momentan meine Familie glücklich... wir hatten ein traumhaftes Wochenende miteinander, um den 70. Geburtstag meiner Mama (nicht nicht mal meine leibliche Mutter ist) zu feiern... ich bin so dankbar... für meine Eltern (denn das sind sie!), meine Brüder, meiner Kinder... und darüber, deine Zeilen lesen zu dürfen... klingt doof - ist aber so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt überhaupt nicht doof! Deine offene und ehrlich Art ist es, was ich an Dir - neben vielen anderen Dingen - so mag. Dass Du - bildlich gesprochen - Dein Herz auf der Zunge trägst, ist fabelhaft! Bitte komm' nicht auf die Idee, das ändern zu wollen! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen