3. März 2015

Erlebnisfotografie...

Seitdem es Streifenliebe gibt und ich Instagram für mich entdeckt habe, gehört das Fotografieren fest zu meinem Alltag. Fotografiere ich allerdings zuhause, so kann ich nicht einfach "eben mal schnell" ein Foto machen. Nein! Hier bei uns ist das Fotografieren pure Erlebnisfotografie.

Denn es ist so: Beschließe ich Fotos zu machen, sind zwei immer dabei: die kleinen Pelzigen. Sobald ich Kamera einschalte (was wirklich nicht laut ist), sind die beiden zur Stelle - egal, wie tief und fest sie vorher geschlafen haben (vielleicht eine Art innerer Sensor?). 

Unsere Kleine ist ganz fasziniert von der Kamera selbst, schnüffelt an ihr und markiert sie, wann immer möglich. Ab und zu hüpft sie auch mal "durchs" Bild, aber das ist eher selten (so wie HIER). Sie findet die Kamera selbst eindeutig spannender und auch mich, während ich fotografiere. Sie läuft um mich herum und stupst mich an, natürlich immer in Momenten, in denen ich gerade ganz stillhalten muss. Wenn ich dann mit ihr schimpfe (was, wenn man den Helden fragen würde, gar kein wirkliches Schimpfen ist, weil ich dabei lache und sie auch noch streichle), passiert folgendes: Sie neigt ihren Kopf zur Seite, schaut mich mit ihren großen Augen an, zwinkert mehrfach (kein Scherz, das hat sie voll drauf, da ist sie ein richtiges Mädchen), läuft dann einfach kurz weg, hüpft fröhlich in die Luft und stupst danach einfach munter weiter. Für sie ist es ein Spiel, das ihr ganz offensichtlich viel Freude bereitet und von dem sie erwartet, dass ich mitspiele. Reagiere ich nämlich nicht auf sie, dann wird sie grantig (kein Vergnügen!), zwickt mich (mit Vorliebe in den Po) und schaut mich danach auffordernd, rotzfrech und zuckersüß (alles gleichzeitig!) an. Überzeugt Euch selbst:


Könntet Ihr diesem Blick widerstehen?! (Ich sag's ja: Sie weiß, wie sie bekommt, was sie will!)

Unser kleiner Pelziger hingegen findet die Kamera an sich wenig interessant, dafür aber all das, was sich vor dem Objektiv befindet. Seine absolute Lieblingsbeschäftigung: sich ins Bild schleichen. Das erklärt sicher auch, warum er mittlerweile von uns immer häufiger Little Mr. Photobomb genannt wird. Ganz gleich, was ich fotografiere (Essen, Blumen, was auch immer), er ist mit der Nase immer und überall dabei. Es ist ein richtiges Spiel für ihn geworden: Wenn ich aufhöre zu fotografieren, dann schaut er mich an und hüpft aus dem Bild. Hebe ich Kamera wieder, fokussiere neu, schwupps, ist er wieder da, läuft durchs Bild (so wie auf dem Bild oben oder so wie HIER) und schaut mich danach keck  an. Und ich muss (so gar nicht leider) zugeben, dass ich diesen Blick zuckersüß finde und er damit jedes Mal aufs Neue mein Herz tanzen lässt. Und mich einfach glücklich macht.

Apropos "glücklich machen": HIER habe ich bereits erwähnt, dass ich es liebe, unseren beiden Pelzigen beim Essen zuzuschauen. Und warum ich das so liebe und es für mich Freunde und Entspannung pur (beinahe schon meditativ) ist und es mich glücklich macht, versteht Ihr, wenn Ihr das nachfolgende Video gesehen habt:



Zurück zur Erlebnisfotografie: Auch wenn ich mich hin und wieder ein wenig ärgere, so mag ich doch unsere Art der Erlebnisfotografie sehr gerne, auch wenn es manchmal viel länger dauert, ein Foto zu machen. Ich genieße die Anwesenheit der Kleinen, freue mich wahnsinnig über den Spaß, den sie haben, und amüsiere mich köstlich über jedes neues Foto mit Little Mr. Photobomb. Aber psst, verratet es ihm nicht.



Kommentare so far

  1. Der guckt aber wirklich niedlich - aber sag, leben die frei bei euch in der Wohnung?
    Ich kenne es nur, dass Meerschweinchen / Hasen im Käfig incl. Auslauf gehalten werden.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,

      ja, die beiden leben frei in unserer Wohnung. Scherzhaft sagen wir immer: "Das Wohnzimmer gehört ihnen, wir sind nur geduldet." ;-)
      Die beiden "müssen" nur nachts in ihr großes Gehege (nimmt 1/3 des Wohnzimmers ein; einen Käfig haben wir nicht) und wenn wir nicht zuhause sind. Das liegt daran, dass unsere Kleine gerne Kissen und Co. isst. :-)

      Kurz um: Sie haben eine ganze Menge Auslauf und nutzen den auch. ;-) Wir könnten es auch gar nicht ertragen, wenn sie den ganzen Tag nur im Gehege wären. Wir genießen ihre Anwesenheit (immer und überall) viel zu sehr. :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Herrlich! Das Foto, bei dem Sie direkt in die Kamera schaut ist wirklich zuckersüß :-) Dem Gesicht könnte ich auch nicht widerstehen und das Video ist genial, vorallem die Musik paßt super. Ich habe zwar keine Hasen aber eine Katze, und die kann einem auch manchmal einen unwiderstehlichen Blick zuwerfen :-)
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere pelzigen Familienmitglieder haben uns ganz schön im Griff, oder?! Die wissen genau, wie sie uns um den Finger wickeln. :-) Ich find's aber gar nicht schlimm. Was ich Ihnen gegenüber natürlich nie zugeben würde. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Die Bilder sind einfach zuckersüß! Da könnte ich mich auch nicht wirklich ärgern ;) Ich hatte früher auch mal Kaninchen, die waren zwar eher scheu, aber manchmal gab es diese Momente, wie du sie beschreibt. Einfach hasenmäßig eben ;P

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann den beiden Kleinen nie wirklich böse sein, egal wie sehr ich mich auch bemühe. Bei dem Blick...wer könnte das schon?! ;-) Und das wissen die beiden Pelzigen auch ganz genau. Die haben mich fest im Griff! Und ich habe nix dagegen. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Oh, ich brauche nicht extra erwähnen, dass ich mich gerade schwerst in deine beiden Mitbewohner verliebt habe, oder?! Meine Güte, sind die niedlichst!!!!
    Und fressen tun sie wirklich zuckersüß :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, unsere beiden sind richtige Herzenbrecher, das kennen wir schon! ;-) Und wenn man die beiden dann erst einmal "live" gesehen hat, ist es total um einen geschehen. Selbst die härtesten Männer schauen dann ganz verzückt. Hatten wir alles schon. ;-)

      Oh, ich könnte ewig dabei zusehen, wie sie essen. Das entspannt mich total, so wie dich das Chillen mit Mina.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Köstlich! Ich sitze hier jetzt mit einem fetten grinsen im Gesicht... DANKE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kannst Du Dir jetzt immer anschauen, wenn's Dir mal nicht so gut geht. Mache ich auch, das hilft! Versprochen! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Hach, der Blick ... Was habe ich gelacht. Das finde ich ganz toll, dass die Tiere soviel Auslauf bei Euch haben. Das wissen sie sicher zu schätzen und geben Euch dafür ihre ganze Liebe. Tolle Freunde!

    Liebe Grüße,
    Vera

    PS. Ist in Arbeit ... Du weißt schon ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Auslauf ist für uns elementar, wir brauchen diesen direkten Kontakt. Auch wenn es manchmal ein wenig an Überwachung grenzt, weil die beiden (vor allem aber unser Kleiner) mir auf Schritt und Tritt folgen. Ich sag's ja: wie Hunde. ;-)

      Die beiden sind pure Liebe auf vier Pfoten. Und sie sind sehr direkt in ihren emotionalen Aussagen, das schätze ich sehr an ihnen. Manchmal wünschte ich mir, dass Menschen ein wenig mehr von dieser Ehrlichkeit hätten.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Oh, wie putzig die beiden sind! Ich hatte früher auch mal ein Zwergkaninchen (Janosch), später dann noch mal ein Zwergkaninchen Pärchen (Miss Marple und Thumper). Alle haben immer auf unserem Mini-Balkon gewohnt und konnten sich dort frei bewegen. Streicheln und anfassen möchten sie aber alle nicht so gerne. Heute haben wir eine Katze und einen Kater, die sind dann doch eher mein Fall und viel verschmuster, aber deine beiden sind echt goldig.
    Euer Gehege würde ich übrigens gerne mal sehen. Klingt spannend!

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden Kleinen haben ihren eigenen Kopf, so haben wir sie auch erzogen. Wenn sie Lust haben, mit uns zu schmusen, dann machen sie das, wenn nicht, dann nicht. So sind sie eben. Umso schöner ist es dann, wenn sie richtig Lust auf schmusen haben. Dann lasse ich nach Möglichkeit sofort alles stehen und liegen... ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      PS: Ich mach mal ein Foto vom Gehege und schicke es Dir per Email.

      Löschen
  8. Wie süß ist das denn bitte? Herrlich! Na Euer Gehege möchte ich aber auch gerne mal sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schicke ich am besten gleich mal 'ne Rundmail! ;-)

      Löschen