18. Februar 2015

Liebster Award von Ronja {Award-Woche}

Ich fühle mich ein wenig wie ein Hollywoodstar, da ich gleich zweimal für einen Award nominiert wurde. Sowohl Ronja von goodiys als auch Nina von timbaru haben mich für den Liebster Award nominiert. Auch dieses Mal habe ich mich aufgrund der Fragen dazu entschieden, mitzumachen (so wie beim meinem ersten Award, siehe HIER).

Und in Hinblick darauf, dass diese Woche die Oscars verliehen werden (22. Februar), dachte ich mir, starte ich meine eigene kleine Award-Woche. D.h. es gibt heute und morgen jeweils einen Liebster Award-Post. Aber keine Sorge: Im Gegensatz zu den Hollywoodstars werde ich keine tränenreiche Dankesrede halten, sondern ohne lange Überleitung einfach gleich meine weltbewegenden Antworten präsentieren.  

Starten möchte ich mit der Beantwortung von Ronjas Fragen. Los geht's!

1. Wie startest Du am Morgen in deinen Tag?

In der Regel ganz entspannt, was vor allem eine "unfallvorbeugende" Maßname ist. Denn für einen Tollpatsch wie mich, der sich schon im hellwachen Zustand ständig überall stößt oder hinfällt, ist es viel sicherer, morgens in aller Ruhe zu starten, ansonsten hört man von mir ständig ein "Upps", "Aua" etc. und spätestens am Mittag blinken blaue Flecken um die Wette.

Mein üblicher Morgen sieht so aus: Ich stehe (schlaftrunkend) um fünf oder sechs Uhr auf, bahne mir mit Mühe und Not den Weg ins Bad (weil ich der festen Überzeugung bin, dass ich im Gehen ja irgendwie weiterschlafen könnte), putze meine Zähne, gewöhne mich nur widerwillig an das "grelle" Licht, tapse ins Wohnzimmer, begrüße unsere kleinen Pelzigen ausgiebig, die mich entweder total verschlafen ansehen oder schon hellwach durchs Gehege flitzen. Danach gehts (schon etwas wacher) in die Küche, um den Kleinen das Frühstück zu machen, versuche dabei keine Finger zu verlieren,  serviere es ihnen in Lichtgeschwindigkeit (sie sind gierig und ich bin spätestens jetzt fast hellwach) und mache danach das Frühstück für den Helden fertig (allerdings nur in der Woche). Ist alles erledigt, renne ich zur Kaffeemaschine und zähle die Sekunden, bis der Cappuccino fertig ist. Und den genieße ich dann in aller Ruhe, während ich den Kleinen beim Frühstücken zusehe. Das Schönste am frühen Morgen, nebenbei bemerkt.

2. Wie weit bestimmt das Bloggen Deine Wahrnehmung im Alltag?

Ich kann nicht sagen, in welchem genauen Umfang das Bloggen meine Wahrnehmung beeinflusst, aber das es so ist, stimmt. Ich nehme kleine und große Dinge/Ereignisse/Erlebnisse anders wahr und teilweise auch bewusster. Das merke ich daran, dass ich oft denke Ach, darüber könnte ich auf Streifenliebe schreiben.

3. Gibt es Blogs, in denen Du gern mal Gast wärst?

Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Sollte ich vielleicht mal ändern.

4. Gibt es Dinge, welche Du ohne Deinen Blog nicht erreicht oder erlebt hättest? Welche sind das?

Absolut! Ich habe durch StreifenLiebe wunderbare Menschen kennengelernt, bin mutiger und offener geworden (habe meine Schüchternheit zum Teil "überwunden"), habe einen Ort, an dem ich kreativ sein kann und, und, und. StreifenLiebe hat mein Leben definitv bereichert. 

5. Was tust Du, wenn Du nicht bloggst?

Wenn ich nicht blogge, lebe und genieße ich mein Leben mit meinem Helden und meinen kleinen Pelzigen. Sie sind meine kleine Welt, bedeuten alles für mich und machen mich glücklich. Wir vier verstehen uns als kleine Familie, die am liebsten rund um die Uhr zusammen ist.

Privat liebe ich es, in der Natur zu sein, genieße jeden Tag meinen morgenlichen Sport, tobe mich gerne in der Küche aus (vor allem beim Backen), vergrabe meine Nase stundenlang in Bücher und liebe es, unsere Wohnung immer wieder neu zu dekorieren - sowas macht mich richtig glücklich.

6. Wobei kannst Du so richtig gut abschalten?

So richtig abschalten (mich vollkommen fallenlassen und entspannen) kann ich wunderbar, wenn ich mit meiner kleinen Familie zusammen bin. Dabei ist es vollkommen egal, was wir machen; die Hauptsache ist, dass ich bei ihnen bin. Und wenn die Kleinen auch noch mit mir knuddeln wollen, dann bin ich mindestens so entspannt wie ein Zen-Meister.

7. Wie lautet Dein Lieblingsbuch und warum kannst Du es empfehlen?

Uhhh, schwierige Frage, da ich viele Bücher liebe. Aber wenn ich mich entscheiden muss, dann lautet meine Antwort: Truman Capotes Marilyn & Co. Ein wunderbares kleines Meisterwerk, über das ich HIER schon einmal geschrieben habe.

8. Von was hättest Du gerne mehr im Leben?

Ich hätte gerne mehr inneren Frieden.

9. Was war bisher der aufregendste Augenblick in Deinem Leben?

Der erste Morgen nach unserer Hochzeit, also mein erster Morgen als Ehefrau. Ich war unfassbar aufgeregt, weil ich dachte, jetzt ist irgendwas anders (alle sagte mir, dass das so wäre). Aber als ich meinen Helden schlafend neben mir anschaute, merkte ich, dass alles noch genauso ist, wie es auch zuvor war. In dem Moment verschwand die Aufregung und ich war einfach nur überglücklich.

10. Womit kann man Dir immer eine Freude machen?

Mit einem herzlichen (also ehrlich gemeinten) Lächeln.

11. Welches ist Dein Lieblings-Zitat?

"Glück ist immer das, was man dafür hält." (Ingrid Bergmann)


Auch ich möchte dieses Mal wieder liebe Blogger nominieren und würde mich freuen, wenn Ihr Zeit und Lust habt, mitzumachen. Meine Nominierten sind:

Nika von Little Tiger
Janine von JOs Creativ  
Sunray von The Organized Cardigan

Bei meinen Fragen (die übrigens auch für die morgigen Nominierten gelten) habe ich mich dieses Mal für eine Kombination aus eigenen Fragen und Fragen von Max Frisch entschieden. Die Frisch-Fragen habe ich aus seinem berühmten Fragebogen entnommen; seit meiner Jugend bin ich großer Fan seines Fragebogens - absolut empfehlenswert!

1) Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
2) Wie bloggst Du? Wie entsteht ein Blogpost bei Dir?
3) Wer oder was inspiert Dich (im Leben, beim Bloggen...)?
4) Wie würdest Du Deinen Blog mit einem Satz beschreiben?
5) Welche Eigenschaft magst Du an Dir & bei anderen Mennschen besonders gerne? 
6) Hast Du ein Lieblingswort?
7) Was macht einen "lesenswerten" Blog für Dich aus?

Und hier nun die Max Frisch Fragen (die ich als Zitat entnommen habe): 
8) "Möchten Sie das absolute Gedächtnis?"
9) "Überzeugt Sie Ihre Selbstkritik?"
10) "Können Sie ohne Hoffnung denken?"
11) "Haben Sie Humor, wenn Sie alleine sind?"


Die Regeln für die Weitergabe des Awards lauten wie folgt:

* Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog.
* Beantworte meine 11 Fragen.
* Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest.
* Formuliere 11 Fragen, die du den Nominierten stellst.
* Schreibe die Regeln in deinen Liebster Award Beitrag.
* Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.




Quellenangabe: Fragen 8-11 entnommen aus Max Frisch: Fragebogen. 12. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2013 [= st 2952].

Kommentare so far

  1. Liebe Nicole, du bist so süß! Du hast - glaube ich - Frage Nr. 5 vergessen und damit gerade leicht nervös gemacht. :D Ich tippsle schon mal weiter - vielleicht magst du mir Frage 5 dann ja noch schicken, falls sie dir über den Weg läuft.

    LG
    Nika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nika,

      in der Tat: Ich habe Frage Nr. 5 vergessen. ;-) Werde ich sofort noch hinzufügen. Vielen lieben Dank für den Hinweis.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,
    nicht schlecht so eine eigene Award-Woche, oder? Deine Fragen sind ziemlich großartig.Ich bin gespannt wie Deine Nominierten sie beantworten werden. :)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joh, so eine Award-Woche hat schon was. ;-)

      Und ich bin auch sehr gespannt auf die Antworten der Nominierten. ;-) Ich freu mich drauf!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Liebe Nicole,
    was für eine Überraschung!!! Vielen lieben Dank dafür!!! Eigentlich wollte ich bei diesen Awards gar nicht mehr mit machen, aber deine Fragen gefallen mir einfach ;-). Da werde ich wohl noch mal in mich gehen müssen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,

      ich bin persönlich eigentlich auch kein Award-Fan, aber ich habe für mich beschlossen, dass ich mich immer aufgrund der gestellten Fragen entscheide, ob ich mitmachen möchte oder nicht. Insofern kann ich Dich sehr gut versehen. Ich würde mich jedenfalls riesig freuen, wenn Du mitmachen magst.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Liebe Nicole!
    Was für tolle Antworten von dir :-) Wie schön, dass du den ersten Tag als Ehefrau so wunderbar begonnen hast <3
    Dein Morgen hört sich recht entspannt an und ich verstehe voll, dass es das Schönste für dich ist, deinen Pelzigen beim Frühstück zu zu sehen! Meine 3 Meerschweine wohnen seit Jahren auf dem Balkon. Im Sommer frühstücke ich dort auch immer und es ist toll, ihnen beim Fressen zu zu sehen. Das nagende Geräusch hat so etwas schön gleichmäßiges.
    Ich wünsch dir einen schönen Samstag!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke,

      vielen lieben Dank! Ich freue mich, dass Dir meine Antworten gefallen. ;-)

      Ich liebe es, den Tag entspannt anzugehen. Für mich gibts keinen besseren Start in den Tag. Und ganz ehrlich: Wenn ich den Tag schon mit Hektik und Stress beginnen würde, dann wäre der ganze Tag "im Eimer" - und ich eben auch voller blauer Flecken. ;-)

      Und zu dem Frühstück unserer Kleinen: Nächste Woche präsentiere ich hier ein Video von den Kleinen beim Frühstück. Dann versteht auch der "Rest der Welt" (glaube ich) sehr, sehr gut, was ich meine.

      Wünsche Dir ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Hi! Heute sehe ich, das ich scheinbar mein Kommentar nicht richtig abgeschickt hatte *grumpf*. Dein Lieblingsbuch finde ich voll spannend, ich muss mal schauen, ob ich das in unserer Bücherei finden kann :)
    Und ich hab auch fleißig in die Tasten gehauen und deine Fragen beantwortet, Dankeschön an dieser Stelle auch noch mal für dein an mich denken... :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr gerne geschehen! ;-) Ich freue mich schon auf Deine Antworten.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Wunderbare Fragen... und Antworten... und auch Deine Fragen sind klasse! Immer wieder spannend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöön! Schön, wieder von Dir zu lesen! :-) Hab' Dich schon vermisst.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Ach, Du Süße!! Unkraut vergeht doch nicht... und ich muss immer mal wieder den Kopf in den Sand stecken... aber so schnell wirst du mich nicht los *grins*

    AntwortenLöschen