22. Januar 2015

Zitronen-Rucola-Spaghetti {Seelenfutter}

Auch wenn ich die Weihnachtszeit mit all' ihren Köstlichkeiten und Mehr-Gänge-Menüs sehr genossen habe, so bin und bleibe ich doch ein großer Fan von Easypeasy-Gerichten (wie die unter Euch sicherlich wissen, die Streifenliebe schon länger besuchen). 
Und genauso ein Gericht habe ich heute wieder für Euch: Zitronen-Rucola-Spaghetti. Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte, das ich jeden Tag essen könnte. Was ich aber natürlich nicht mache, denn a) würde das meiner Maxime der abwechslungsreichen Küche widersprechen und b) wäre die Gefahr zu groß, dass ich dann vielleicht irgendwann keine Lust mehr darauf habe - und das will ich ganz bestimmt nicht!

Zutaten

Für 2 Personen

250 gr    Vollkorn-Spaghetti

125 gr     Rucola 

150 gr     Mini-Mozzarellakugeln

3-4 EL    Öl  (zum Braten)

1 TL       Chiliflocken

2 unbehandelte Bio-Zitronen

2 Knoblauchzehen


Hinweis: Ihr könnt' natürlich auch ganz normale Spaghetti verwenden. Ich mag Vollkorn-Spaghetti einfach nur lieber. Wenn Ihr es weniger zitronig mögt, dann nehmt nur eine Zitrone. Und wer den intensiven Knobigeschmack nicht so mag, der kann auch nur eine Zehe verwenden.



Zubereitung

1. Zitronen waschen und die Schalen in schmale Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Rucola waschen und trocknen.

2. Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen. 

3. Während die Nudeln kochen, das Öl in einer Pfanne erhitzen, 2/3 der Zitronenschalestreifen hinzugeben, den Knoblauch pressen und hinzugeben. Alles kurz auf höchster Stufe anbraten.

4. Die fertigen Nudeln kurz abtropfen lassen und in die Pfanne geben, gut mischen, sodass sich Nudeln, Zitronenschalenstreifen und Knoblauch gut vermischen. Auf mittlerer Stufe ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

5. 1/3 des Rucolas zu der Zitronen-Nudelmischung geben, vermischen und alles ca. 1 Minute  anbraten.

6. Währenddessen die Mini-Mozzarellakugeln abtropfen lassen und halbieren. 

7. Nudeln in eine große Schüssel geben und mit dem restlichen Rucola grob mischen. 2/3 der Mini-Mozzarellakugeln unterheben. Nudeln auf tiefe Teller oder Schalen geben und mit den restlichen Zitronenschalenstreifen und Mini-Mozzarellakugeln garnieren. 

8. Genießen...



Kommentare so far

  1. Ich seh's schon kommen. Nach dem leckeren Rezept von Deinem lauwarmen Gnocchi Gericht, das ich seit seiner Veröffentlichung regelmäßig zubereite (große Liebe!), haben die Spaghettis große Chancen, schon sehr bald nachgekocht zu werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich darüber freue, dass Du den Gnocchi-Salat als "große Liebe" bezeichnest. Dankeschön!

      Ich bin gespannt, wie Dir die Zitronen-Spaghetti schmecken werden. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Mjammi. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Das kommt definitiv auf die "müssen wir mal probieren"-Liste!!! Ist eigentlich schon Zeit zum Mittagessen? *schleck*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir gaaanz viel Spaß beim Nachkochen - und natürlich, dass es Euch schmecken wird.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Ich mag Vollkornnudeln auch sehr gerne und Rucola sowiewo. Ein leichtes und schnelles Gericht, welches ich sicher auch mal nachkochen werde (bis auf die Zitrone vermutlich, weil mein Mann dann eine Krise bekommt)
    Ein schönes Wochenende, LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du das Gericht ausprobieren möchtest. Ich habe es bisher noch nie ohne Zitronen gemacht; schreib' mir doch mal, wie es "ohne" schmeckt.

      Wünsche Dir auch ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. Oh.. sogar vor dem Frühstück klingt es megaaaa-verlockend!! Auf die Idee wäre ich allerdings nie gekommen... aber heyyy... was soll da schon schief gehen? Ich liebe Spaghetti... Mozzarella... Zitrone im Tee sowieso... und Ruccola... oh yeaaaaah!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das so ist, dann taufe ich dieses Gericht jetzt offiziell und es heißt fortan: Marions Yeaaah-Spaghetti. ;-)
      Ich freu mich schon auf das Gesicht vom Helden, wenn ich ihm das nächste Mal die "Speisekarte" fürs Wochenende zeige und er mich verwirrt ansehen und frag wird: "Was für Spaghetti?!". ;-)))

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Oh jeeee... ich hoffe, du hast dann die Kamera griffbereit... und bist nicht so ausgehungert, dass keine Zeit für ein Fotos bleibt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geb' mir Mühe! ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen