30. November 2014

Zwei easypeasy Frühstücksideen zum Schlumpfsonntag {Seelenfutter}

Ein Schlumpfsonntag steht für mich für Gemütlichkeit, Ruhe und Genuss - mit allen Sinnen. Der Tag ist für mich etwas Besonderes und aus diesem Grund frühstücke ich sonntags auch gerne etwas ganz Besonderes.

Meine beiden Lieblingsfrühstücksideen (was für ein langes Wort) für einen perfekten Start in den Schlumpfsonntag möchte ich Euch heute vorstellen. Beide super easy und richtig lecker. 

Ganz und gar nicht Arme Ritter


Zutaten (für 2 Personen)

200ml    Milch

100ml    Joghurt

1 EL       Rohrohrzucker

2 EL      Dinkelmehl (Typ 630)

4 Bio-Eier (Größe M)

6 Scheiben Weizen- oder Vollkorntoast


Margarine zum Ausbacken


Für den "Belag":

300gr     Waldbeeren (frisch oder TK ungesüßt) 

Schokosauce

Puderzucker


Kleiner Hinweis: Ihr könnt' natürlich auch normales Mehl (z.B. Weizenmehl) und normalen Kristallzucker verwenden. Zum Ausbacken könnt' Ihr auch Butter oder dergleichen verwenden.

Zubereitung

1. Waldbeeren waschen. TK-Waldbeeren auftauen. Tipp: Noch leicht gefroren schmecken sie besonders gut.

2. Eier, Joghurt, Milch und Zucker in einer Schüssel miteinander verquirlen. Mehl langsam dazugeben und so unterrühren, dass keine Klümpchen entstehen.

3. Margarine in der Pfanne heiß werden lassen.

4. Währenddessen die Toastscheiben einzeln in die Eiermischung legen, mehrmals wenden und die Mischung für ein paar Sekunden gut einziehen lassen.

5. Danach die Toastscheiben in der heißen Margarine kurz von beiden Seiten auf höchster Stufe anbraten, dann auf mittlerer Stufe weiterbraten, bis sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben.

6. Die fertigen Toastscheiben halbieren (sodass zwei Dreiecke entstehen), auf einem Teller anrichten, Schokosauce in gewünschter Menge darübergießen, die Waldbeeren darauf verteilen und mit Puderzucker bestreuen.

7. Genießen...


Cranberrie-Mandel-Schnecken


Zutaten (für 2 Personen)

270gr     Frischer Blätterteig  (eine Rolle, ca. 40x24cm)

75gr       getrocknete Cranberries

50gr       Mandelstifte

120gr     Puderzucker

Wasser


Kleiner Hinweis: Für ein besonders "mandeliges" Aroma könnt' Ihr die Mandelstifte auch vorher anrösten.

Zubereitung

Wichtiger Hinweis: Bitte beachtet die Hinweise auf der Verpackung. Manche Blätterteige können direkt aus dem Kühlschrank verarbeitet werden, andere müssen vor der Verarbeitung erst einmal für eine gewisse Zeit außerhalb des Kühlschrankes ruhen. 

1. Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 

2. Blätterteig ausrollen und in ca. 6cm große Streifen schneiden (kurze Seite).

3. Cranberries und Mandeln der Länge nach auf die Mitte der einzelnen Streifen legen. Tipp: Verteilt nur so viele Cranberries und Mandeln darauf, dass sich die Streifen noch "zuklappen" lassen. 

4. Die einzelnen Streifen "zuklappen", festdrücken und zu einer Rolle formen.

5. Die Streifen vorsichtig hochnehmen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einer Schnecke formen, indem Ihr das eine Ende des Streifens auf dem Backblech leicht festdrückt und das andere Ende um das festgedrückte Ende wickelt. 

6. Die Schnecken mit ein wenig Wasser bestreichen.

7. Das Backblech in die mittlere Einschubleiste des vorgeheizten Backofens schieben und für ca. 12-15 Miuten backen. Hinweis: Die Backzeit hängt von dem Blätterteig und Eurem Ofen ab.

8. Die Schnecken nach dem Backen samt Backpapier auf dem Rost auskühlen lassen. 

9. Den Puderzucker mit 1-2 EL Wasser verrühren. Tipp: Um Klümpchen zu vermeiden, nehme ich immer warmes Wasser. 

10. Die Schnecken dünn mit dem Zuckerguss bestreichen und trocknen lassen.

11. Genießen  


Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Schlumpf-Sonntag.


Mehr zu Nina's Schlumpf-Sonntag findet Ihr hier.

 


P.S.: Wir Ihr sehen könnt', wird das langsam mit dem HTML-Code und mir. Ich nähere mich langsam meinen Wunschdesign.

 





Kommentare so far

  1. Antworten
    1. Dankeschön! ♥

      Und nächste Woche Sonntag gibt's Pfannkuchen. Jetzt nachdem ich Deinen Post gelesen habe... :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Die Schnecken sehen sehr lecker aus. Muß ich ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Viel Spaß beim Probieren. :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Oh man... wie leggaaaaaaa.. echt unfair - einen SO den Mund wässrig zu machen.... schämst du dich denn gaaaaar nicht???

    Spaß beiseite: mega-lecker!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry! ;-) Und natürlich: Dankeschön! ♥

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  4. sieht beides sehr lecker aus! Die Schnecken probier ich vielleicht mal oder sollte ich das Rezept lieber meinem Meisterkoch weiterreichen? LG Nina

    AntwortenLöschen