12. August 2014

"Wer bist du?" {Short Stories #8}



Als ich das neue Short Stories-Thema, "Wer bist du?", von Andrea und Bine las, war mein erster Gedanke: Dann setze ich diesen Monat halt aus. Warum, fragt Ihr Euch? Ganz einfach: Ich wusste nicht so recht, was ich schreiben sollte. Und das aus mehreren Gründen: Weil ich ja schon hier jede Woche etwas über meine Macken und Ticks schreibe; weil ich leider nicht mit dem Talent gesegnet bin, ad hoc lustige Anekdoten aus meinem Leben zu erzählen (das ist ein Talent, welches ich bei anderen echt bewundere) und das ganz einfach, weil mir die lustigen Geschichten aus meinem Leben oft gar nicht erst einfallen, und ganz zu schweigen davon, dass es mir furchtbar schwerfällt, meine eigenen Eigenschaften zu beschreiben (ich habe für meine Hinter Streifenliebe-Seite eine gefühlte Ewigkeit gebraucht). Die Liste an Gründen ließe sich noch unendlich fortsetzen.

Die Frage ließ mich allerdings nicht los, und ich habe das gemacht, was ich immer mache, wenn ich mir selbst keinen Rat weiß: Ich spreche mit meinem Mann (der nebenbei bemerkt der beste Ratgeber aller Zeiten ist und der definitiv mein Telefonjoker wäre, würde ich einen brauchen). Und in dem Gespräch hatte ich plötzlich die Idee: Mein Mann kann die Frage doch beantworten (ihm fallen nämlich, im Gegensatz zu mir, immer ad hoc Anekdoten aus meinem Leben ein).
Zunächst schaute er mich recht verwirrt an, aber dann machten wir schnell einen Deal: Er beantwortet die Frage, aber ich darf es erst lesen, wenns fertig ist und geändert wird dann nix. Punkt. Deal gemacht.

Und - tatatata - hier sind sie nun, die Antworten meines Mannes. Der erste Gastbeitrag sozusagen. Und ich freu' mich riesig!




So, nachdem meine liebe Frau Gemahlin auf die Idee gekommen ist, das Thema "Wer bist du? {Short Stories #8}" auf mich zu übertragen, da es (und da muss ich zustimmen) immer leichter ist, wenn jemand anderes über einen selbst schreibt, möchte ich hier mal ein paar Anekdoten über meine Liebste zum Besten geben...

Ich könnte zum Beispiel jetzt von den Momenten berichten, in denen sie panisch den Keller betritt und immer damit rechnet, dass ein kleiner roter Ball aus einer dunklen Ecke geflogen kommt und mehrmals vor ihr auf- und abspringt, bis er spontan zum Erliegen kommt - was zweifellos einem der vielen Horrorfilme geschuldet ist, die wir so im Laufe der Zeit geschaut haben [ich muss an dieser Stelle betonen, dass dies nicht nur mein Filmwunsch war :-)].



Ich könnte auch davon erzählen, dass es nach dem Wohnungsputz immer eine gute Idee ist, wenn sie den Eimer mit dem dreckigen Wasser SOFORT entleert. Denn wenn das Wasser einmal kalt geworden ist, ist es nur noch möglich, den Eimer weiterhin zu nutzen, wenn ich diesen leere - kaltes Putzwasser ist bah, also bleibt es stehen!  :-)



Außerdem könnte ich auch von den Momenten berichten, in denen ich meine Rüstung anlegen muss, auf den Schimmel steige, meine Lanze und den Morgenstern zur Hand nehme und ein Ungeheuer selten gesehenen Ausmaßes (siehe hier) in einem heldenhaften Kampf Mann gegen... eine Ausgeburt aus dem siebten Kreis der Hölle... erlege - also eine etwa 1,5cm 'große' Spinne und meine Streitaxt ist entweder ein Glas oder ein Stück Toilettenpapier-, weil meine holde Maid in Schockstarre verfallen ist...

Ich könnte dies alles erzählen - mache ich aber nicht...


Stattdessen schreibe ich lieber über ihre Leidenschaften, die den "normalen" Alltag beinflußen. Z.B. Essen: Ich würde jetzt mal (ohne mich selbst zu loben) auf meine selbstgemachte 5-Schichten-Lasagne verweisen. Wenn es nach ihr ginge, könnte ich diese jeden Tag machen. Eine weitere Leidenschaft ist - und das können ja auch alle Zeitzeugen dieses Blogs bestätigen - das Backen. Alles wird in allen Variationen durchprobiert, bis wieder mal ein extrem leckeres Rezept für Kuchen, Scones, Waffeln oder Ähnliches dabei herausgekommen ist.
Bei Filmen wird es schon komplizierter, denn wir sind beide leichte Cineasten... Ihre Lieblingsfilme allerdings sind für die meisten, die das Vergnügen haben, ihr holdes Antlitz zum ersten Mal zu erblicken, dann doch eher eine Überraschung: am liebsten schaut sie Horror- und Mysteryfilme bzw. -serien, am besten mit viel Blut und/oder verfluchten Häusern - je gruseliger desto besser! Es kommen allerdings auch immer wieder Tage, in denen wir am liebsten Kinder-Abenteuerfilme à la "Die Goonies" schauen :-)  Vor allem gilt dann für uns beide die Devise: "Hirn aus und berieseln lassen", um den Alltagsgedanken zumindest kurzweilig entfliehen zu können. Dies klappt meistens ganz gut, wenn wir nicht andauernd den Film anhalten und quatschen - dann kann es auch schon mal 5 Stunden dauern, bis wir einen Film zuende geschaut haben :-)

Am meisten wird unser Alltag allerdings von unseren kleinen Pelzigen bestimmt - das alleine ist schon Stoff für viele, viele Posts...

We are fluffy and we know it!

Vielleicht nur so viel aus aktuellem Anlass: Es gibt kaum eine Stelle in unserem (mittlerweile frisch renovierten) Wohnzimmer, an dem Wesen mit solch zauberhafter Kühnheit an Kabel, Tapete oder Ähnliches gelangen können, was an einigen Stellen schon eine Herausforderung an meine handwerklichen Fähigkeiten war - vor allem, damit es nicht aussieht, als würden wir in einem zivilen Schutzbunker leben. Aber das eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden...

Apropos "frisch renoviert": Meine kleine Handwerkerin hat eine neue Leidenschaft für sich entdeckt: Das Lackieren! Nach unserem Renovierungsmarathon verschwinden zahlreiche Naturholz-Bretter auf mysteriöse Weise und tauchen auf einmal weiß lackiert wieder irgendwo auf (vielleicht auch eine Geschichte für "Haunted"?). Außerdem wurde mir auch schon feierlich eröffnet, dass wohl auch bald unserem Flur eine Renovierung wiederfahren wird :-)

Vor allem hat sich aber unser Alltag ein wenig verändert, seit Streifenliebe existiert. Seitdem gibt es mehr Blumen und Dekoelemente in unserer Wohnung - natürlich alles mit Streifen! Ich bin ja eher ein Pflanzenfan und auch für diese "zuständig", aber die Blumen hübschen unsere kleine Wohnung doch sehr auf. Wir reden auch viel mehr über Lichtverhältnisse und wo in der Wohnung zu welcher Tageszeit das beste Licht ist usw. Aus diesem Grund brauche ich allerdings keine Überredungskünste mehr, um mein Photoequipment aufzustocken, da sie ja nun auch schöne Photos machen möchte. Ich als Hobbyphotograph bin damit durchaus einverstanden... ;-)
Außerdem beeindruckt sie mich immer wieder damit, wie viel Interesse sie seitdem an Photoshop und dergleichen hat, denn Computer sind eigentlich eher mein Métier (sollte auch so sein, wenn man in der IT-Branche arbeitet), aber sie entdeckt immer wieder neue Funktionen und Techniken, auf die sie sich dann begierig stürzt, um sie im Blog zu nutzen...

Ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben, denn es gibt noch so viele liebenswerte oder lustige Geschichten, für die ich sie so liebe, aber bevor ich nicht mehr weiß, wie ich aufhören soll (und ob sie mir für die eine oder andere Geschichte dann lieber den Kopf abreißen würde), lasse ich es mal ausklingen - soll ja noch als "Short Story" durchgehen...


Kommentare so far

  1. Toll. Einfach toll. So ein liebevoller und lustiger Beitrag von Euch beiden - klasse! Damit hast Du bzw. habt Ihr mir definitiv den drögen Arbeitsvormittag versüßt! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      danke schön!!!

      Ich freu' mich riesig, dass Dir der Beitrag gefällt - mehr noch, dass wir Dir Deinen Vormittag versüßt haben. ;-) Meinen Mann wird das ganz bestimmt auch total freuen...

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Das ist ja süß! Dein Mann sollte mehr Gastbeiträge schreiben oder gleich selbst bloggen. Ich habe mich köstlich amüsiert.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera,

      da stimme ich Dir voll und ganz zu! Mehr Gastbeiträge von meinem Mann!? Da bin ich auf jeden Fall dafür!!! Ich wollt' ihn nicht fragen, aber jetzt kann ich ja sagen: die Vera möchte das auch. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Der Mann, der zuviel wusste12. August 2014 um 18:48

    Freut mich auch, dass es Euch gefällt!

    Mehr Gastbeiträge? Hm... da muss ich mit meiner Holden aber noch ein geeignetes Entlohnungssystem ersinnen :-)

    Wenn es thematisch (bei mir ist das mit den Streifen jetzt nicht so ausgeprägt) und zeitlich (ach... immer viel Arbeit) bei mir passt, dann kann ich gerne noch mal einen Beitrag leisten :-)

    Beste Grüße,
    "Der Mann"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur keine Ausreden bitte. ;-) Der Mann redet, die Frau schreibt.

      Ich wollte ja auch, dass mein Mann mir sagt, wer ich bin. Er fragt aber immer nur, ob ich meinen Beitrag schon online habe. *seufz*

      Liebe Grüße an euch beide,
      Vera

      Löschen
  4. Wie süß ist das denn bitte?! Das mit den Gastbeiträgen ist echt eine tolle Idee, danke dafür!

    Liebe Grüße
    Maybritt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maybritt,

      herzlich willkommen auf Streifenliebe. Ich freu' mich sehr, dass Du hier bist.

      Dank Vera's Unterstützung wird es vielleicht bald noch mehr Gastbeiträge geben... Mal sehen, wir verhandeln noch. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  5. Liebe Nicole,

    welch eine wunderbare Idee, Deinen Mann den Beitrag schreiben zu lassen. Da wird das "Big Picture" noch bigger:-) Und in der Tat, eine eigene Rubrik für ihn hätte Charme:-)

    Ganz liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      was für eine wunderbare Idee: Nicht einfach nur Gastbeiträge, sondern gleich eine Rubrik für ihn. Klasse! Das wär' ein Spaß. Er könnte eine Menge erzählen, z.B. über BUGfixing und mich, da hat er schon so einiges mitgemacht. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Was für eine schöne Idee! Mein Mann würd das niemals machen:0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schööön! Ich bin auch echt glücklich, dass mein Mann die Idee auch gut fand und Zeit dafür gefunden hat. Mal schauen, ob er uns nochmal die "Ehre" gibt. ;-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  7. Was für eine geniale Idee, das ist so schön! Einen tollen Mann hast du da!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessica,

      ich freue mich riesig, dass Dir der Beitrag gefallen hat. Ich war auch total glücklich, dass mein Mann die Idee auch gut fand und das er "mitgemacht" hat.

      Das Kompliment werde ich weitergeben. Da freut er sich bestimmt! :-)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen