27. Mai 2014

Himmlische Wölkchen {Seelenfutter}

Beim Kochen zeichne ich mich nicht gerade durch Mut aus. Einfach mal ausprobieren - beim Kochen eher nicht mein Ding. Auch wenn ich mich nicht streng an die Rezepte halte, so benötige ich sie meist dennoch. Beim Backen ist es allerdings ganz anders. Beim Backen bin ich mutig(er)...


Rezepte kümmern mich hier wenig. Wenn überhaupt, dann dienen sie der Inspiration. Beim Backen lasse ich mich einfach treiben, experimentiere und schaue, was am Ende dabei rauskommt. Aus einem solchen Experiment sind meine Wölkchen hervorgegangen. Genauer gesagt, meine Waldbeerenquarkwölkchen.


Das Rezept

250gr    Dinkelmehl (Typ 630) + Mehl zum Verarbeiten

250gr    Quark (Magerstufe)

150gr    ungezuckerte TK-Waldbeerenmischung (aufgetaut)

50gr      flüssige Margarine

40gr      Zucker (ich verwende immer Bio Rohrrohrzucker, schmeckt mir besser)

1Pk.       Backpulver

1  Ei (Klasse M)

1 Prise  Salz

Milch zum Bestreichen der Wölkchen

Außerdem benötigt Ihr 6 cm große Ausstechformen in Wolkenform (oder Blütenform).


Die Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Margarine, Quark und Ei mit dem Handmixer (Rührbesen) glatt rühren. Während des Rührens nach und nach den Zucker und eine Prise Salz hinzugeben, ca. zwei Minuten weiterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zu der Quarkmischung geben. Alles mit dem Handmixer (Knethaken) auf der höchsten Stufe ca. zwei Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Den fertigen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben (ggf. mit Mehl bestreuen, falls der Teig zu klebrig sein sollte) und ca. 5 mm dick ausrollen. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.

Die aufgetaute Waldbeerenmischung in die Mitte des ausgerollten Teigs geben, mit einem Löffel leicht auf der Hälfte des Teigs verteilen, den Rand allerdings frei lassen. Danach den Teig zusammenklappen (wie bei einer Calzone).

Die Ränder des zusammengeklappten Teigs leicht zusammendrücken und den gesamten Teig mit den Händen leicht "platt drücken". Dann mit den Ausstechformen ca. zwanzig Wölkchen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Wölkchen mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Kleiner Tipp: Die Backzeit hängt von der Größe der Wölkchen ab.


Die Waldbeerenquarkwölkchen schmecken himmlisch leicht und locker und richtig fruchtig. Für mich ein ideales Sommerseelenfutterrezept.



Und auch am nächsten Tag schmecken sie noch großartig. Einfach kurz bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) im Backofen für 10 Minuten aufgebacken, schmecken sie wie frisch zubereitet.







Kommentar veröffentlichen